Zum Hauptinhalt springen

Neuer Gemeindebeirat "Netzwerk"

Vor inzwischen 12 Jahren wurde das "Netzwerk für gegenseitige Hilfe" in Großenwieden gegründet. Dem ging schon eine längere Planung und das Sammeln von Vorschlägen, was denn überhaupt gebraucht wird, voraus. Seitdem hat sich das Netzwerk zu einer festen Größe im Dorf entwickelt, die sich niemand mehr wegdenken kann und möchte. Es führt Menschen zusammen, sorgt für Kommunikation, stellt Hilfen bereit, wo man selbst nicht weiter weiß, und macht unsere Dörfer lebenswerter.

Dass das Netzwerk mit so viel Leben gefüllt ist, haben wir vor allem Klaus und Angelika Haarmann zu verdanken, ohne die es das Netzwerk heute nicht gäbe. Unermüdlich haben sie sich für das Netzwerk eingesetzt, die vielen ehrenamtlichen Helfer begleitet und die Leitung über den Ruhestandsbeginn hinaus geleistet. Dafür gilt Ihnen unser besonderer Dank.

Nach 12 Jahren wird nun die Leitung des Netzwerks in die nächste Generation übergeben werden. Dazu hat der Kirchenvorstand einen Gemeindebeirat zur Leitung des Netzwerks berufen. Ihm werden Gisbert Haver, Marie-Luise Ossenkop, Ralf Pape, Sabrina Pape, Albert Siegmann und Anne Thul als berufene Mitglieder und außerdem Hans-Peter Thul, Ellen Gottschalk, Andrea Stephan und Stephanie Handschuhmacher als beratende Mitglieder angehören. Dieser Gemeindebeirat "Netzwerk" wird sich in Zukunft um die vielen Leitungsaufgaben des Netzwerks kümmern. Das Netzwerk kann sich so auch in nächster Generation dynamisch weiter entwickeln.

(jc)