Zum Hauptinhalt springen

Pfarrscheune

Zusammen ist man weniger allein


Endlich ist es soweit! In der denkmalgeschützten Pfarrscheune entsteht Wohnraum für eine barrierefreie Wohngemeinschaft. Denn wir wissen: Zusammen ist man weniger allein.

Viele müssen bei einer chronischen Krankheit oder im Alter den Verlust von Lebensqualität erleben. Wenige können erleben: auch im Alter gibt es mehr als Verlust!
Genau diese Erfahrung möchten wir Ihnen ermöglichen!


Die barrierefreie Wohngemeinschaft in unserer Pfarrscheune - bezugsfertig im Frühjahr 2019 - ermöglicht Ihnen einerseits Gemeinschaft mit Anderen, andererseits auch die Möglichkeit eines eigenen Rückzugsortes.
 

  • Sie beziehen ein eigenes Zimmer mit einem kleinen Bad im "Zentrum von Großenwieden".
     
  • Mit zwei weiteren Mietern teilen Sie sich eine große und helle Wohnküche sowie ein offenes, gemütliches Wohnzimmer.
     
  • Ein zusätzliches großes Bad mit einer behindertengerechten Ausstattung und einer Badewanne nebenan, Waschmaschine und Wäschetrockner stehen zur Verfügung.
     
  • Ihr privates Zimmer und die gemeinsame Wohnung werden durch Mitarbeitende des Netzwerkes bei Bedarf geputzt und sauber gehalten.
     
  • Sie sind eingebunden in die vielfältigen Angebote unseres Netzwerks: Besuche und Seelsorge, Geselligkeit und Angebote zur Gesundheitspflege wie Gymnastik, Fahrdienste und Teilhabe am sozialen Leben in unserem Dorf.
     
  • Die nahe Bushaltestelle und der individuelle Fahrdienst des Netzwerks helfen Ihnen, auch außerhalb des Dorfes mobil zu bleiben.
     
  • Für den Fall, dass Sie eine professionelle ambulante Pflege oder ärztliche Hilfe benötigen, unterstützen wir Sie gerne. Weitere Unterstützung bekommen Sie bei Bedarf von unserem Netzwerk wie bisher für Sie kostenlos.
     
  • Wenn Sie möchten, können Sie im Garten ein Hochbeet für Blumen und Küchenkräuter nutzen oder Tag für Tag frische Eier aus dem Hühnerhof im Garten beziehen.


Kurz: Sie pflegen Ihre Kontakte, entdecken neue und sind zusammen weniger allein.

 

 
 

Gefördert von der Klosterkammer Hannover